Qualitätsprodukte von
Fachapotheker Rudolf Keil
Hergestellt in
Deutschland
Versandkostenfrei
ab 39 €

Blog

Auf unserem MADENA Blog erhältst du regelmäßig Artikel zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Sport und Wissenschaft sowie viele leckere Rezepte, die Du leicht in die MADENA Methode integrieren kannst.

Mehr Energie im Alltag: Welche Nährstoffe Dich wirklich fit machen.

Wer kennt das nicht: Nach dem Mittagessen kommt das altbekannte Mittagstief. Ein Kaffee und ein Schokoriegel wird Dich doch wieder auf Höchstform bringen, oder? Naja, zumindest für’s Erste. Aber genauso wie uns diese vermeintlichen Energiespender schnell aufputschen, so schnell verpuffen sie auch wieder. Welches Prinzip dahinter steckt und welche Nährstoffe Dich wirklich länger energiegeladen und fit machen, erfährst du in diesem Beitrag.

Insulin sorgt dafür, dass energieliefernde Glukose in die Körperzellen gelangt

Nach einer aufgenommenen Mahlzeit gelangen Kohlenhydrate über den Darm ins Blut, somit steigt der Blutzuckerspiegel an. Das führt im selben Moment dazu, dass bestimmte Zellen (die sogenannten Inselzellen) in der Bauchspeicheldrüse vermehrt Insulin ins Blut ausschütten. Das Insulin bewirkt folglich, dass Glukose (=Zucker) besser in unsere Zellen aufgenommen wird. Nachdem der Zucker aufgenommen wurde, sinkt der Blutzuckerspiegel wieder ab. 

Je komplexer das Lebensmittel, umso langsamer sinkt der Blutzuckerspiegel ab

Was passiert, wenn wir einen Schokoriegel aufnehmen? Der Schokoriegel besteht im Grunde aus einfachen Zuckern. Einfache Zucker werden schnell verstoffwechselt, sodass wir uns im ersten Moment zwar energiegeladener und wacher fühlen, doch schon nach einer Stunde flacht diese Energie rasant wieder ab. Je komplexer das Lebensmittel, sprich je komplexer die Kohlenhydrate, umso länger braucht der Körper um diese Verbindungen aufzubrechen und in die Zellen aufzunehmen. Der Blutzuckerspiegel steigt nur langsam an, d.h. wir sind länger gesättigt und folglich auch länger fit. 

Ballaststoffe verbessern den Stoffwechsel und verlangsamen den Anstieg der Blutzuckers

Diese komplexen Kohlenhydrate kennt man als die sogenannten Ballaststoffe. Sie liefern dem Körper verwertbare Energie und erfüllen außerdem andere wichtige Funktionen (wie zum Beispiel Erhaltung der Darmgesundheit). Ballaststoffe haben gerade für Menschen mit Diabetes positive Effekte. Sie verbessern den Stoffwechsel und verhindern einen schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Ballaststoffe sind vor allem in pflanzlichen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse und Vollkornprodukten enthalten. 

Eine ausgewogene Mahlzeit aus Ballastoffen, Proteinen und gesunden Fetten ist der Schlüssel zum vitalen Leben.

Aber auch auf die Mischung kommt es an: Und zwar auf die Kombination von Ballaststoffen, Proteinen und Fetten. Denn auch Proteine und Fette haben einen sättigenden und energieliefernden Effekt. Zudem sorgen Fette dafür, dass die eingenommene Mahlzeit länger im Magen verweilt und somit besser verdaut werden kann. Sowohl bei Proteinen als auch Fetten sollten pflanzliche Quellen bevorzugt werden. Denn pflanzliche Proteine und Fette haben eine höhere Bioverfügbarkeit und liefern eine gesündere Komposition an Nährstoffen.

MADENA-Tipp: So empfiehlt sich für einen Nachmittagssnack Beeren mit Kokosjoghurt und kleiner Portion Nüssen zu kombinieren. Dein Körper wird es dir danken. Außerdem kannst du deine Ernährung smart mit unseren veganen Produkten kombinieren:

  1. MADENA Darmkur Forte: Die MADENA Darmkur Forte liefert wertvolle Ballaststoffe in Kombination mit probiotischen Keimen.
  2. MADENA Reis- und Erbsenprotein: Beide Proteine haben ein starkes Aminosäureprofil. Somit wertet es jede Deiner Mahlzeiten auf.
  3. MADENA Omega-3 Forte: Unsere Omega-3-Kapseln enthalten ein sinnvolles Verhältnis aus DHA und EPA, die zur Aufrechterhaltung des normalen Blutdrucks und Triglycerid-Spiegels beitragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.